Nic Duysens. Anzeigenkampagne ‚Frauenthemen‘.

Nic Duysens ist die legendäre Premium-Marke für extravagante Wohnaccessoires. In Formen und Farben außergewöhnliche Designs verleihen jedem Zuhause einen einzigartigen, stilvollen Fingerabdruck.

Ausgangssituation
Nach der Abwicklung einer Insolvenz, der Übernahme durch einen Investor und der Installation einer neuen Geschäftsführung, stand der Relaunch der Marke Nic Duysens bevor. Nic Duysens war zwei Jahre lang weg vom Markt gewesen.
Die Mission: Verlorene Marktanteile zurück erobern und sich als hochwertige Alternative zu BUTLER’S, Das Depot & Co. positionieren.
Die Kernzielgruppe: Frauen zwischen 35 und 65.

In puncto Markenkommunikation musste sich Nic Duysens jedoch komplett neu aufstellen: Vom alten Markenauftritt war lediglich das Markenlogo erhalten geblieben. Alle anderen Corporate- bzw. Kommunikationselemente waren zu definieren respektive neu zu entwickeln: eine Corporate Identity, ein Corporate Design, eine Corporate Language sowie eine cross-mediale B2C- und B2B-Markenkommunikation. Produktfotos lagen ebenfalls noch nicht vor.
Lediglich der künftige Markenclaim wurde vom neuen Geschäftsführer vorgegeben: ‚Another day in paradise‘.

Ich wurde damit betraut, den Marken-Relaunch durch die Entwicklung einer funktionalen Markenkommunikation zu begleiten bzw. mit zu ermöglichen.
Zu weiteren Informationen bzgl. der Gegebenheiten bei Projektbeginn bzw. zum Gesamtprojekt ‚Nic Duysens Marken-Relaunch‘ gelangen Sie über den o. g. Link.

KundeNic DuysensProjektAnzeigenkampagne 'Frauenthemen'LeistungenCreative Direction, Idee, Konzeption, Textdesign, Consulting I Zum Gesamtprojekt 'Nic Duysens Marken-Relaunch':Linkwww.markenpower.com

Der erste Nic Duysens Store war in München bereits eröffnet worden, die Eröffnung des zweiten, in Frankfurt, war terminiert. Auf Basis der zuvor genannten Möglichkeiten bzw. Restriktionen galt es nun, so schnell und so praktikabel wie möglich eine B2C-Kampagne zu entwickeln, welche die Kernzielgruppe „Weiblich, 35-65“ ansprechen, interessieren und aktivieren würde.

Aufgabe
Die Entwicklung eines werbekommunikativen „Urknalls“. Die Geschäftsführung wünschte ausdrücklich einen möglichst auffallenden, lauten und provokanten Auftritt, um ad hoc ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit zu generieren.

Herausforderung
Zur Execution standen lediglich das Markenlogo, der Markenclaim und Produktfotos zur Verfügung.

Überlegungen
Jeder einzelne Werbeauftritt, jedes einzelne Motiv, musste, so meine Definition, diese Aufgaben erfüllen:
• Es muss deutlich werden, wer die Kernzielgruppe ist
• Zu vermitteln sind die grundlegenden Corporate-Elemente, Basics zum Produkt- / Designstil, zur Markensprache in Bild und Text) sowie konkret abverkaufsrelevante Informationen (Preis, Store-Adresse) – alles gleichzeitig

Als erster Schritt machte für mich eine Anzeigenkampagne in Print- und Digitalmedien Sinn, um in München und Frankfurt omnipräsent zu sein. Konkret: in Printmedien, auf Citylights, auf Mediawalls (Print & Digital), auf 18/1-Großfläche, auf Litfasssäulen. Der Vorteil: Einmal entwickelt, konnten die Motive ohne größeren Arbeits- und Zeitaufwand medienspezifisch adaptiert und platziert werden und ihre Wirkung entfalten, während parallel schon die nächsten Media-Auftritte erarbeitet würden.

Idee
Frauen ansprechen, provozieren und Produkte abbilden müssen – das funktionierte für mich folgendermaßen:
• Ich wähle aus dem Fotopool Produkte aus, die für mich eine auf die holde Damenwelt bezogene Story implizieren
• Ich erzähle diese Story, indem ich die Headline auf das gezeigte Produkt beziehe
• Um zu provozieren, greifen die Headlines augenzwinkernd als „typisch weiblich“ besetzte Themenklischees auf
• Die Headlines spielen bzw. thematisieren diese Klischees aus der Perspektive der Frau und adressieren so klar die weibliche Kernzielgruppe
• Um den Nic Duysens Designstil möglichst deutlich und auffallend zu präsentieren, zeigen wir die Produkte großformatig

Umsetzung
Ich entwickelte die einzelnen Kampagnenmotive, skizzierte sie als Moods und zog sodann meinen Grafikpartner hinzu, um die Kampagne „in Form zu gießen“.
Die Resultate:
• Seine Idee einer Hochglanz-Anmutung transportiert die Ansprüche der Marke an Exklusivität und Hochwertigkeit
• Kurzcopys thematisieren die Markenwelt, die Sortimente und bieten einen Call-to-Action
• Das Adressfeld und die Wegeskizze weisen den Weg zum Store

Ergebnis
Der vom Kunden gewünschte, werbekommunikative „Urknall“ – die Kampagne ‚Frauenthemen‘:

Nic Duysens in München:

Auch Sie wünschen sich einfach effizientere Werbung?
Rufen Sie mich an!

Privacy Preference Center