SportScheck. Promotion ‚10 Jahre sportscheck.com‘.

Die SportScheck-Website sportscheck.com wurde im Jahr 2007 10 Jahre jung – und das feierte SportScheck ganze 10 Wochen lang mit dieser, in Zusammenarbeit mit der betreuenden Agentur INTERONE entwickelten Promotion.

Als ich von INTERONE zur Unterstützung hinzu gezogen und gebrieft wurde, war bereits definiert, was den SportScheck-Kunden im Promotionzeitraum geboten werden würde:
• wöchentlich ein Highlight-Produkt zum unglaublich günstigen Preis (z. B. Ski der Marke ‚Bogner‘ für nur 10,00 € statt 2.250,00 € oder Snowboards von ‚Nitro‘, statt für 579,00 € ebenfalls für nur 10,00 €)
• das ‚SportScheck Sportartenlotto‘ – Hauptgewinn: 1 Million Euro
• die ‚SportScheck Schnitzeljagd – Hauptgewinn: ein BMW 1er Limited Sport Edition
• wochenübergreifend ausgewählte Artikel zu besonders günstigen Preisen
sowie viele weitere Jubiläumsaktionen.

Das zentrale Ziel der Promotion war es, die Kunden auf www.sportscheck.com zu lotsen, um ihnen die dortige Produkt- und Angebotsvielfalt vorzustellen und sie zur Registrierung zu motivieren.

Meine Aufgaben bestanden in der
• Entwicklung eines aufmerksamkeitsstarken Aktionsclaims, der die Promotion kommunizieren und tragen würde
• Konzeption & Verzahnung der Gewinnspielaktionen miteinander (Welche Aktion wann starten bzw. enden sollte, um durchgehende Action und konstantes Kundeninteresse sicherzustellen, ohne jedoch eine gegenseitige Kannibalisierung zu riskieren)
• Entwicklung des Textdesigns für alle Kommunikationselemente der Promotion, zur Platzierung auf der Website, im Onlineshop, im Katalog, in Salesfoldern, auf Flyern

KundeSportScheckProjektPromotion '10 Jahre sportscheck.com'LeistungenIdee, Konzeption, Textdesign, ConsultingAgenturINTERONE, München

Aktionsclaim

Überlegung
Um den starken, von SportScheck gewünschten „Vorstellungscharakter“ – im Sinne von „Kennenlernen“, „Präsentation, „Begrüßung“ – zu haben, musste sich der Aktionsclaim direkt auf die Website sportscheck.com beziehen. Eine Aufforderung zur Teilnahme an den Aktionen, ein Call-to-Action, würde sich automatisch aus ihm ergeben müssen. Jedenfalls meiner Meinung nach, der sich die Kundenberatung jedoch sofort anschloss.

sportscheck.com kennen zu lernen, so mein nächster Überlegungsschritt, bedeutet, das riesige, sortimentsübergreifende Produktangebot zu sehen und, zumindest virtuell, zu erleben.
Ob sportscheck.com denn nachweisbar die meisten Produkte aller Sport-Onlineshops in DACH anbieten würde?, so meine Frage an die Kundenberatung der INTERONE. Nach dem von dieser bei SportScheck eingeholten „Ja“ hatte ich also einen wichtigen Differenziator identifiziert: Ich würde besten Gewissens die einzigartige Angebotsvielfalt thematisieren können. Dass die SportScheck-Preise dazu überaus günstig sind bzw. bei SportScheck ein optimales Preis-Leistungsverhältnis besteht, a) erschien mir als von den Kunden bereits gelernt sowie b) wird im Kontext der Promotion ohnehin deutlich und bedürfe daher im Aktionsclaim keiner gesonderten Erwähnung.

Idee & Umsetzung
Wenn das Sportartikelangebot auf sportscheck.com seinesgleichen sucht und wir eine lautstarke, dem gefühlt historischen Anlass entsprechende Formulierung benötigen, dann ergibt 1+1 …

Ergebnis
Das größte Sportangebot aller Seiten

Das Keyvisual wurde anschließend vom verantwortlichen CD Art entwickelt.

Katalog & Salesfolder

Hintergrund
Wir schrieben das Jahr 2007. Das bedeutete, dass viel weniger Menschen als heute online-affin waren bzw. war die Onlinewelt eine noch völlig andere. Facebook war gerade erst im Begriff, durchzustarten, Instagram existierte noch lange nicht und der Begriff „Social Media“ war noch nicht geboren. WhatsApp und sonstige Messengerdienste? Unbekannt.

Herausforderungen
Das heißt, ich musste textlich sicherstellen, dass
• die Aktion(en) und der Aktionsablauf verstanden wurden
• dass die Notwendigkeit des Besuchs von sportscheck.com verstanden wurde, um von den Aktionsvorteilen profitieren können
• dass zunächst überhaupt verstanden wurde, wie man auf sportscheck.com gelangt und wie das Portal funktioniert

Ich musste also sowohl alles Technische und alles Promotionbezogene erklären sowie parallel die lückenlose Konvergenz zwischen allen beteiligten Kommunikationsmedien her- und sicherstellen.

Umsetzungen
Wie nicht zu übersehen, wurde das Keyvisual in allen von SportScheck genutzten Printmedien (hier beispielhaft: Katalog, Salesfolder) quasi omnipräsent platziert. Medien- bzw. seitenspezifisch penetrierte der entsprechende Text die Promotion und ihre Mehrwerte sowie die Aufforderung, sportscheck.com zu besuchen und sich als Kunde zu registrieren, um auch aktionsunabhängig von sämtlichen Online-Vorteilen profitieren zu können.
Während der Entwicklung des Textdesigns für den Katalog erfand ich den unüberlesbar promotion- bzw. handelsaffinen Begriff „Feier-Preise“, den der Kunde ad hoc ganz besonders liebte – mehr noch als „Das Fest der Sensationen“ 🙂 I love Handelsmarketing!

Ergebnis
Die konvergente Verknüpfung von Offline mit Online gelang so eng und so lückenlos, wie es nur möglich war. Die User wurden in jedem Medium pausenlos auf das Geschehen auf sportscheck.com hingewiesen, gleichzeitig gelang es, ihnen zu erklären, dass sportscheck.com auch nach dem Ende der Jubiläums-Promotion die Erste Onlineadresse für Sportartikel ist.

Auch Sie wünschen sich einfach effizientere Werbung?
Rufen Sie mich an!

Privacy Preference Center